Aus dem Gespräch mit der Liegenschaftenverwaltung, 21.7.2017


Noch vor den Sommerferien hat sich der Vorstand mit der Liegi getroffen. 

Als wichtiges Traktandum brachten wir das Thema wildes Parkieren in die Sitzung. Auf dem grossen Parkplatz und auf dem Kiesplatz an der Stolzestrasse scheint es für viele Privatpersonen und HandwerkerInnen normal zu sein, ihre Autos auf unmarkierten Bereichen für längere Zeit abzustellen, statt ein Plätzchen in der blauen Zone zu suchen. 

Einige parkieren über Nacht und am Tag ihren Wagen auf dem Kiesplatz, andere stellen das Fahrzeug beim grossen Parkplatz zwischen dem Brunnen und den Mietplätzen ab. Ein Durchkommen mit Kinderwagen oder Velos ist dann kaum mehr möglich, der Raum fürs gefahrlose Spielen wird stark beschnitten.

Ganz wichtig: Die Durchfahrt beim Brunnen muss als Notzufahrt für Feuerwehr oder Rettungsfahrzeuge stets frei bleiben. 

Wir regten an, dass die Liegi einige Mietplätze in Verwaltungsparkplätze umwandelt und diese den HandwerkerInnen zur Verfügung stellt. Herr Kunz seinerseits verteilt vermehrt Strafzettel.

Seit dieser Sitzung hat sich die Situation ein wenig verbessert. Viele Handwerker weichen auf die blaue Zone aus oder benutzen den einzigen Verwaltungsparkplatz. Doch in letzter Zeit kam es wieder zu wildem Parkieren. Wir bleiben dran!

Kiesplatz: Früher blockierte ein Pfosten die Zufahrt. Dieser wird wieder gesetzt. 


--------------------------------------------------------------------------------------------------

Events
Do, 6. Dezember 2018
Der Samichlaus kommt!